Kinder lernen entdecken

Zur Zeit besuchen 20 Kinder im Alter von 3-6 Jahren unseren Waldkindergarten "Laubfrösche"e.V. und seit dem 1. August 2013 gehört ein Kind mit Down-Syndrom zu uns.
Die Kinder werden von 3 pädagogischen Mitarbeitern und momentan einem Praktikanten im Anerkennungsjahr betreut.
IMG_0138

Außerdem unterstützt uns, seit April 2016, eine Intergrationshelferin bei der täglichen Arbeit.
Die Kinder lernen im Umgang mit Gleichaltrigen und Kindern mit Handicap viele soziale Verhaltensweisen,
auf die sie ein Leben lang zurückgreifen können.

Sie haben die Möglichkeit, sich durch die Natur in ihrer eigenen Person zu erfahren.Sie lernen Risiken einzuschätzen und erfahren sowie erweitern ihre Grenzen. 
Sie übernehmen für sich und ihr Handeln Verantwortung.
Im Waldkindergarten" Laubfrösche"e.V. gibt es Zeit, Raum und unterschiedliche Kulissen,
um Beziehungen untereinander aufzubauen. Dies gilt selbst für die jüngsten Kinder.
Sie haben hier ein Übungsfeld für eine kompetente Gestaltung von Beziehung.

Die Kinder lernen durch den Aufenthalt in unserem Wald „Am Junkerberg" die heimische Flora und Fauna kennen. Es geht nicht darum, alles exakt benennen zu können, sondern die Kinder dazu anzuregen, Beobachtungen anzustellen und Fragen zu formulieren.
Dadurch, dass die Kinder das Wachstum der Pflanzen und Tiere miterleben, gewinnen sie einen realistischen Bezug zur Natur.